Verabschiedung der Neuner

Am Donnerstagabend wurden die NeuntklässerInnen von der Johnnes-Obernburger-Schule verabschiedet. Die Aula war festlich geschmückt und voll besetzt mit AbsolventInnen, Eltern und LehrerInnen. Den Auftakt der Reden übernahm die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Obernburg Jessica Klug, die auch im Namen ihrer Kollegen aus Mömlingen, Niedernberg und Großwallstadt den SchülerInnen gratulierte und gute Wünsche mit auf den Weg gab. Schulleiter Frank-Carsten Linke verglich den Lebensweg der SchülerInnen mit Schiffen, die Kapitäne und Besatzung haben und im Laufe der Zeit verschiedene Häfen anlaufen, bis endlich ein Hafen erreicht ist, an dem man sich am Ziel und zu Hause fühlt. Die Klassenleiter Thomas Brand (9a) und Anna Schweizer (9b) erinnerten in einem Rückblick an die Erlebnisse der letzten Jahre bis zur lang erwarteten Abschlussprüfung, ehe es dann endlich die heiß ersehnten Zeugnisse gab. Der Elternbeirat hatte für die erfolgreichen Quali-SchülerInnen auch noch ein kleines Präsent vorbereitet, ehe der Abend dann mit einem mitbegebrachten Fingerfood-Buffet und kühlen Getränken endete, mit denen noch einmal zum Abschied angestoßen wurde. Wir gratulieren allen AbsolventInnen und wünschen euch von Herzen alles Gute auf eurem weiteren Weg!

Ehrung der Jahrgangsbesten

Heute wurden die jeweils drei besten AbsolventInnen der Mittelschulen im nördlichen Landkreis mit Urkunden und einem Geldpreis ausgezeichnet. Diese feierliche Ehrung nimmt schon seit vielen Jahren der Lions-Club Main-Spessart-Obernburg vor und unterstützt damit die erfolgreichen SchülerInnen, die sich mit ihrem sehr guten Qualifizierenden Mittelschulabschluss beste Voraussetzungen für ihre weitere Karriere in Schule und Beruf geschaffen haben.

Neben dem Präsidenten des Lions-Clubs Benjamin Spilger lobte auch Schulrat Harald Frankenberger das große Engagement nicht nur der SchülerInnen, sondern auch ihrer Eltern, die einen nicht unerheblichen Anteil am Erfolg ihrer Kinder haben. Festlich gestaltet wurde die Feierstunde im „Marktplatz“ der Firma Wika in Trennfurt vom Jugendorchester des Musikvereins Klingenberg.

Auch wir gratulieren unseren drei besten Schülerinnen herzlich zu ihrem „Quali“!

Schmetterlingsprojekt der 1. Klassen

Seit einigen Wochen ist das HSU-Thema in den 1. Klassen die Wiese. Zunächst wurde viel über die verschiedenen Pflanzen auf der Wiese gelernt und die Kinder haben Pflanzen in der Natur gesucht und genau unter die Lupe genommen.
Spannend sind aber ganz besonders auch die Tiere, die auf unseren Wiesen leben. Schmetterlinge üben eine ganz besondere Faszination aus. Darum sind nach den Pfingstferien in allen vier ersten Klassen Raupen des Distelfalters eingezogen. Im Klassenzimmer konnte über knapp zwei Wochen lang die Metamorphose von der Raupe zum Schmetterling genau beobachtet werden.
Jeden Morgen wurden die Veränderungen mit Skizzen und Beschreibungen festgehalten. Die Kinder waren sehr erstaunt, dass sich die Raupen bereits nach einer Woche verpuppten. Knapp eine Woche später schlüpften dann bereits die wunderschönen Distelfalter. Die Schmetterlinge und ihr Verhalten konnte dann noch einige Tage im Klassenzimmer beobachtet werden. Besonders spannend fanden die Kinder, wie die Schmetterlinge zum Fressen ihren Saugrüssel ausrollen.
Am Donnerstag, den 29. Juni war es dann soweit. Die Klasse 1d machte sich gemeinsam auf den Weg zu einer Wiese vor der Schule und verabschiedete die sechs Schmetterlinge in die Freiheit. Auch wenn viele Kinder traurig waren die liebgewonnenen Tiere freizulassen, so war doch allen klar, dass die Schmetterlinge nicht für immer in unsrem Klassenzimmer leben können.

Bundesjugendspiele

Am letzten Schultag vor den Ferien fanden bei schönstem Wetter unsere Bundesjugendspiele statt. Leichtathletik-und Spaßstationen boten jede Menge Action und gute Laune. Und jetzt: Schöne Pfingstferien!

Spendenlauf und Schulfest

Nach dem Spendenlauf zugunsten der Erdbebenopfer in der Türkei und in Syrien startete unserer Schulfest mit vielen bunten Aktionen, Spielen und Leckereien- vorbereitet von den einzelnen Klassen, Lehrkräften und dem Elternbeirat. Ein toller Tag für die ganze Schulfamilie!

„Alcon in Aktion“: Gesundes Pausenbrot für die gesamte Schule

Am Mittwoch, den 17.05.2023 wurde für alle Schülerinnen und Schüler ein kostenloses gesundendes Pausenbrot angeboten. Die Firma Alcon/Ciba Vision aus Großwallstadt hat im Zuge der Aktion „Alcon in Action“ 12 Mitarbeiter und alle Lebensmittel zur Verfügung gestellt. Die engagierten Mitarbeiter haben für die komplette Schülerschaft leckere Gemüse-, Obst-, Wurst- und Brotspieße, Nüsse und Melonen in Rekordzeit zubereitet und in den Pausen verteilt. 

Die Aktion war ein voller Erfolg, besonders die Obstspieße inkl. einem kleinem Stück Waffel, haben die Schüleraugen zum Leuchten gebracht. 

Vielen lieben Dank an das Team der Firma Alcon, dem Elternbeirat und natürlich der Schule für die Unterstützung und Umsetzung der Aktion. 

Gesonderter Dank auch an die regionalen Lieferanten, die uns die Lebensmittel für diese Aktion vergünstigt zur Verfügung gestellt haben: Bäckerei Weigand (Obernburg), BauerMarkt (Elsenfeld), Kastanienhof (Klingenberg) und KernEnergie (Großwallstadt).

Fotos: Elternbeirat

Aktion „Saubere Flur“

In der vorletzten Schulwoche vor den Osterferien stand in der Johannes-Obernburger Grund- und Mittelschule alles im Zeichen des Themas „Umweltbewusstsein“. Im Rahmen der Aktion „Saubere Flur“ sammelten Kinder und Jugendliche aus insgesamt 11 Klassen (1. bis 8. Klasse) Müll. Jeder Klasse wurde ein Gebiet zugewiesen. Die Kinder brachten von Zuhause Handschuhe und Eimer mit, die Organisation „MainCleanUp“ Marktheidenfeld stellte uns Müllzangen zur Verfügung, die unsere Arbeit deutlich erleichterten. Egal ob bei Regen oder Sonnenschein gingen die Schülerinnen und Schüler tatkräftig zu Werk und hatten jede Menge Spaß. Das gemeinsame Betrachten des gesammelten Mülls erstaunte alle und führte deutlich vor Augen, wie wichtig das richtige Entsorgen von Müll ist. Im Anschluss wurde in den Klassen die Themen Mülltrennung, Müllvermeidung und Umweltschutz thematisiert. Die Aktion erwies sich als voller Erfolg und wird mit Sicherheit in den kommenden Jahren wiederholt.


V. Schneider, A. Kaschner, H. Vietor, J. Liebler

Großartige Spendensumme für die Opfer des Erdbebens

Mit großer Bestürzung haben wir alle vom Erdbeben, das sich in der Türkei und Syrien ereignet hat, erfahren. Das Erdbeben forderte viele Opfer. Etliche Menschen sind verletzt, verstorben und haben ihr Hab und Gut verloren. Auch wenn das Erdbebengebiet von uns sehr weit entfernt liegt, unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten allen Familien, die sich um ihre Angehörigen sorgen.

Daher haben der Elternbeirat und die Schulleitung die Eltern- und Schülerschaft um Mithilfe gebeten.

Am Freitag vor den Faschingsferien wurden die von der Elternschaft bereitgestellten Essenspenden an die Schülerinnen und Schüler verkauft. Ein riesiges Buffet wurde vor der Mensa aufgebaut: Leckere Kuchen, Muffins, Donuts, Brezeln und vieles mehr. Wir waren von der Menge überwältigt!
Tatkräftig wurde die Aktion auch durch die Mittelschüler unterstützt – Vielen lieben Dank!

Es konnte eine großartige Spendensumme von insgesamt 1.050 € gesammelt werden!
Diese haben wir an die Organisation „Aktion Deutschland Hilft e.V.“ gespendet.

Wir bedanken uns nochmals herzlichst für die riesige Anteilnahme und den von Euch geleisteten Beitrag, um diese Spende zu ermöglichen.

Weihnachtsturnier 2022

Beim heutigen Sporttag der Johannes-Obernburger-Mittelschule spielten die 5.-9. Klassen den Sieger aus. Im Basketball gewann die Klasse 9a und siegte sogar im abschließenden Spiel gegen die Lehrer mit 4:2. Herzlichen Glückwunsch!